Supreme x Joel-Peter Witkin Kollektion Herbst/Winter 2020

Nach seiner jüngsten unerwarteten Zusammenarbeit mit Yohji Yamamoto ist Supreme nun zurückgekehrt, um seine Zusammenarbeit mit Joel-Peter Witkin zu enthüllen. Begleitend zum dieswöchigen Herbst/Winter 2020 Week 5 Drop steht im Mittelpunkt der Zusammenarbeit die suggestive Bildsprache des amerikanischen Künstlers, die herkömmliche Vorstellungen von Sterblichkeit, Sehnsucht und Spiritualität durchbricht.

1939 in Brooklyn geboren, wird Witkins dunkle Empfindsamkeit weitgehend seiner Kindheit zugeschrieben, genauer gesagt einem tödlichen Autounfall. Während seiner prägenden Jahre Mitte der 1950er Jahre sammelte Witkin Zeitungsausschnitte über Ausgestoßene und Krankheiten und dokumentierte Darsteller von Nebenschauplätzen auf Coney Island. Nachdem er in den 60er Jahren als Fotograf im Vietnamkrieg gedient hatte, wurde er ehrenvoll entlassen und wurde offizieller Fotograf für „City Walls, NYC“; eine Organisation, die in allen fünf Bezirken Wandmalereien produzierte. Neben seinem Studium der Bildhauerei an der Cooper Union im Jahr 1974 erhielt Witkin ein Stipendium für Poesie von der Columbia University. Nach seinem Umzug nach New Mexico im Jahr 1976 erwarb der Künstler dann einen MFA in Fotografie an der University of New Mexico in Albuquerque, wo er heute noch lebt und arbeitet.

Unter Verwendung einer Vielzahl von Techniken – Einstechen und Kratzen von Negativen und experimentelle Techniken während des Druckprozesses – konzentriert sich Witkin auf die Erotisierung der Deformation und des Makabren. Seine transgressiven Bilder dienen dazu, die Wahrnehmung von Schönheit herauszufordern, wobei er feststellt, dass sein Werk „den Wahnsinn des Lebens widerspiegelt“.

Der neuste Drop von Supreme besteht aus einem Kapuzenpullover und zwei T-Shirts und zeigt drei Bilder von Joel-Peter Witkin: Mutter und Kind, Ernte und Sanatorium, die Alexander McQueen 2001 zu seiner ikonischen „Asylum“-Präsentation inspirierten.

Die Supreme x Joel-Peter Witkin FW20-Kollektion wird weltweit veröffentlicht und am 24. September in den Vereinigten Staaten und am 26. September in Japan über die Website des Streetwear-Labels erhältlich sein.

© Bilder: Supreme / Joel-Peter Witkin

0 0 vote
Article Rating

Jesper

Tag Freunde! Ich heiße Jesper, bin 24 Jahre alt und studiere Digital Business. Ich wohne in einer kleinen Stadt in Bayern, in der ich auch studiere. Hier auf dem Blog versuche ich meine Interessen an Fashion und Lifestyle und die damit verbundenen Intentionen mit euch zu teilen!
by
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] von Supreme, die durch eine Zusammenarbeit mit Joel-Peter Witkin gekennzeichnet ist. In einem kürzlich erschienenen Artikel werden dort alle Teile nochmal im einzelnen […]


1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x