Game Awards 2018: God of War wird Spiel des Jahres

Die „The Game Awards“ Show, läuft ein mal jährlich am Ende des Jahres und verleiht in verschiedenen Kategorien Preise an Spiele. Die Award-Show lief dabei heute um 1 Uhr Nachts unserer Zeit.

Für das Voting wurden von 69 internationalen Presse-Institutionen sowie Influencern Nominierungen angenommen. Für das eigentliche Voting durfte dann aber jeder mit machen und seine besten Spiele auswählen, die Aufteilung bestand dabei aus 90% von der Nominierung-Jury sowie 10% der Community.

In der Kategorie „Game Of The Year“, gewann dabei dieses Jahr das PS4 exklusive God of War (2018 Reboot) und konnte sich gegen Kontrahenten wie Celeste, Red Dead Redemption 2, Marvel’s Spider-Man, Monster Hunter: World und Assassin’s Creed Odyssey beweisen. God of War gewann jedoch am selben Abend noch weitere Preise, unter anderem für „Best Game Direction“ und „Best Action/Adventure Game“.

Weitere namhafte Gewinner waren unter anderem:
– Red Dead Redemption 2 (Best Narrative, Best Score / Music, Best Audio Design, Best Performance für Roger Clark als Arthur Morgan)
– Celeste (Best Independent Game, Games for Impact)
– Monster Hunter: World (Best Role-Playing Game)
– Fortnite (Best Ongoing Game, Best Multiplayer Game)
– Overwatch (Best Esports Game, Gewann bereits 2016 Game Of The Year)
– Forza Horizon 4 (Best Sports/Racing Game)
– Dragon Ball Fighter Z (Best Fighting Game)
– Overcooked 2 (Best Family Game)
– Return of the Obra Dinn (Best Art Direction)
– Dead Cells (Best Action Game)
– The Messenger (Best Debut Indie Game)
– Into the Breach (Best Strategy Game)
– Astro Bot Rescue Mission (Best VR/AR Game)

Zusätzlich gab es diese Jahr verschiedene eSports Preise wie z.b. „Best Esports Player“, „Best Esports Team“ oder „Best Esports Coach“.

Eine ganze Auflsitung findet man auf der offiziellen Webseite.

Eddy

Hi, ich bin Eduard. Ich beschäftige mich mit Videospielen und leite das Forum kokoro-ko.de