Counter-Strike: Global Offensive – ESEA gehackt und Datenleak

Die E-Sport-Plattform E-Sports Entertainment Association, oder einfach nur ESEA, wurde gehackt. Der Angreifer bekannte sich zu dieser Attacke und fordert Lösegeld für das Datenleck. Über 1,5 Millionen Nutzerkonten fielen dem Dieb in die Hände.

Es wurde schon früher vermutet, dass die E-Sport-Plattform im Dezember 2016 Ziel eines Hackerangriffs wurde und dieser auch erfolgreich war. ESEA selbst bestätigte dies mittlerweile selbst via Twitter und gab einige Einzelheiten zu dem Vorfall bekannt. Beispielsweise wurden Wohnort (mit Postleitzahl), vollständige Klarnamen, Mailadressen, Geburtsdaten, Telefonnummern, Adressen eigener Webseiten und Konto-IDs für Steam, Xbox und PSN und weitere Daten wurden entwendet. Insgesamt sollen sich zu jedem Spieler bis zu 90 (soweit diese ausgefüllt wurden) Zusatzinformationen finden lassen. Allerdings beharrt ESEA darauf, dass die Passwörter absolut sicher seien.

Der Angreifer fordert eine Summe von 100.000 Dollar, und sofern diese bezahlt wird, würde er sogar kooperieren und mit dem Unternehmen die Sicherheitslücke des Systems schließen.

Wie ist eure Meinung zu dem ganzen? Würdet ihr die Summe bezahlen? Teilt uns eure Meinung mit!

wshbr

Tagchen auch, ich bin Jesper. Ich befasse mich schon seit einiger Zeit ausgiebig mit Serien & Filme und hoffe, dass meine Beiträge den ein oder anderen Leser von einer neuen Serie oder einem neuem Film überzeugen können! Viel Spaß!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei