fbpx

One Piece: Hat Netflix ein Ass im Ärmel

Vor zwei Jahren wurde eine Live-Action-Serie angekündigt, welche nun wieder für Schlagzeilen sorgt. Während One Piece-Fans derzeit besonders dem nächsten Kinofilm entgegenfiebern tauchten nun neue Hinweise zur Manga-Adaption auf.

Wie unter anderem Anime2You berichtet, scheint sich bezüglich der angekündigten Live-Action-Serie etwas zu tun. Diese könnte nicht nur mit ihrem Budget einen Rekord aufstellen, sondern womöglich bei Netflix erscheinen, wie ein kürzlich veröffentlichter Eintrag vom Streaming-Anbieter vermuten lässt. Auch der Genre-Tag „US-Serien“ unterstützt diese Aussage.

© Netflix

Für die geplante Realserie arbeitet One Piece-Schöpfer Eiichiro Oda mit den Tomorrow Studios unter der Leitung von Marty Adelstein zusammen. Ersten Details zufolge, wird die Serie den East Blue-Arc adaptieren und somit den Beginn des Piraten-Abenteuers erzählen.

Ob sich Netflix tatsächlich die Streaming-Rechte an der One Piece-Realserie geschnappt hat oder sogar in die Produktion der Manga-Adaption eingestiegen sein könnte, ist nicht bekannt. Der Streaming-Anbieter hat sich bisher nicht zum Eintrag geäußert.

wshbr

Tagchen auch, ich bin Jesper. Ich befasse mich schon seit einiger Zeit ausgiebig mit Serien & Filme und hoffe, dass meine Beiträge den ein oder anderen Leser von einer neuen Serie oder einem neuem Film überzeugen können! Viel Spaß!