Tolkien: So entstanden Der Herr der Ringe und Der Hobbit

Mit der Verfilmung von „Der Herr der Ringe“ setzte Peter Jackson Autor J.R.R. Tolkien ein beispielloses und bisher unerreichtes Denkmal. In „Tolkien“ steht nun das Leben des bekannten Schriftstellers selbst im Mittelpunkt.

Was Peter Jackson zum Beginn der 2000er Jahre mit der „Herr der Ringe“-Trilogie schuf, gelingt so schnell kein zweites Mal. Auch nicht seine einige Jahre später erschienenen „Hobbit“-Filme kamen auch nur annähernd an diesen Erfolg ran. Fantasy-Fans sind aber nicht nur dem Neuseeländer dankbar für eine Filmreihe, die den Kino-Epos neu definierte, sondern vor allem auch Autor J.R.R. Tolkien, der die Geschichte der Hobbits, Orks und Elben viele Jahre zuvor auf Papier brachte und so die grandiose Vorlage für die Leinwandadaption lieferte. Es wurde demnach auch längst Zeit, zur Abwechslung mal keine seiner fabelhaften Schöpfungen in den Mittelpunkt zu rücken, sondern schließlich auch dem Autor selbst Tribut zu zollen. Und genau das macht „Tolkien“, zu dem nun auch ein erster Trailer veröffentlicht wurde.

Auch wenn am Ende des Trailers auf den 10. Mai 2019 als Starttermin hingewiesen wird, sollten wir Fans uns nicht darauf einstellen, „Tolkien“ tatsächlich schon in drei Monaten sehen zu können. Es handelt sich dabei nämlich lediglich um den Starttermin für die USA. Wann der Film in die deutschen Kinos kommt, ist derzeit noch nicht bekannt.

wshbr

Tagchen auch, ich bin Jesper. Ich befasse mich schon seit einiger Zeit ausgiebig mit Serien & Filme und hoffe, dass meine Beiträge den ein oder anderen Leser von einer neuen Serie oder einem neuem Film überzeugen können! Viel Spaß!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei