Horroranime „Jigoku Shoujo“ erhält eine neue Animestaffel

Auf diversen japanischen Online-Stores tauchte ein neuer Manga zu Jigoku Shoujo auf. Gelistet wurde dieser für März und enthält laut Beschreibung ein Booklet zum Produktionsprozess der neuen Animestaffel, welche im Juli starten soll. Studio DEEN veröffentliche die erste Staffel damals in 2005 und führte die Reihe mit zwei weiteren Staffel in 2006 und 2008 fort. Des Weiteren erschien 2006 noch ein Live-Action-Film. Der Anime erhielt 2009 und 2014 eine Mangaadaption von Miyuki Etoo.

banner

In Jigoku Shoujo geht es um eine Höllenwebseite, auf welche ausgegrenzte, gemobbte und gequälte Personen ihre Peiniger verschwinden lassen können. Wenn diese einen solchen Auftrag erteilen, erscheint Ai Enma, das namensgebende Hell Girl, und übergibt ihnen eine Puppe. Mit dieser können sie den Übeltäter in die Hölle verbannen. Doch auch der Anwender bleibt nicht verschont, denn diesen ereilt das gleiche Schicksal.

TOKYOPOP veröffentlichte die erste Manga-Reihe unter dem Namen Hell Girl hier zu Lande bereits 2008, weitergeführt wurde die Serie ab Band 5 dann von Egmont-Manga.

Quellen:

ANN, otakomu

Ravenstorm
Guten Tag die Damen und Herren, mein Name ist Armin aka. Ravenstorm. Ich schreibe gerne Artikel und Reviews zu Spielen und Anime/Manga.

» Neues in Games
» Neues in Anime
» Neues in Other